Kein Video vorhanden

Leider hat dieser Kandidat noch kein Video hochgeladen.

Profilaufrufe:

Das Profil von Matti Rabold wurde schon von 120 BürgerInnen angesehen.

Matti Rabold


Alter

50

Beruf

Meister für Veranstaltungstechnik, selbständig

Partei

Basisdemokratische Partei Deutschlands

Bundestagswahl am 26.09.2021

Meine Website

www.matti-rabold.de

E-Mail-Adresse

matti-rabold@matti-rabold.de




TOP-Thesen

  1. Basisdemokratie wagen

    Basisdemokratische Verfahren und eine zeitliche Begrenzung der Mandate sind unsere Antwort auf lebenslängliche Politkarrieren und Lobbyismus. Mitglieder des Parlaments sollen nicht mehr Mitglieder der Regierung sein. Es ist Zeit, dass wieder freie Bürger, nicht Lobbyisten, politische Entscheidungen bestimmen.

    Meine Rede zu diesem Thema auf dem Landesparteitag Sachsen können Sie hier nachlesen: https://wasmichbewegtundantreibt.blogspot.com/2021/05/meine-rede-auf-dem-landesparteitag.html

  2. Grenzen der Digitalisierung müssen definiert werden.

    Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Digitalisierungsstrategien überdacht und behutsam neu justiert werden. Dabei muß das Menschliche, nicht das technisch Machbare, im Mittelpunkt stehen.

    Meine Gedanken zur Digitalisierung habe ich hier aufgeschrieben: https://wasmichbewegtundantreibt.blogspot.com/2021/05/fetisch-digitalisierung.html

  3. Verkehrspolitik muß an den runden Tisch!

    Wir brauchen, besonders in den großen Städten, eine Neuverteilung der Verkehrsflächen, um jedem Menschen zu jeder Zeit freie, günstige und sichere Mobilität zu garantieren. Stückwerk und Flickschusterei helfen nicht weiter. In einem offenen Diskurs mit Wissenschaftlern und betroffenen Bürgern wollen wir neue Konzepte entwickeln und diese schließlich gemeinsam mit allen Menschen umsetzen.

    Eine These zur Verkehrspolitik läßt sich hier nachlesen:
    https://wasmichbewegtundantreibt.blogspot.com/2021/06/these-zur-verkehrspolitik.html

Lebenslauf

  • Vita

    Ich wurde 1970 in Zwenkau bei Leipzig geboren, war ein Kind der DDR und durchlebte deren Schulsystem bis zum Abitur 1989.

    Dieses kleine Land war für mich Rad-fahrenden Halbstarken geradezu unendlich groß, so daß ich das Gefühl des Eingesperrtseins eigentlich nie erlebt habe. Daß ich in einer Diktatur, der "Diktatur des Proletariats", lebte, hatte ich in der Schule gelernt.

    Als Kind habe ich ziemlich regelmäßig Violine, später auch ein wenig Klavier geübt, im Streichorchester gespielt, auch Gesangsunterricht erhalten und im Quartett gesungen, so daß ich ab 1991 an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig studieren konnte. Ich habe dieses Studium tapfer bis 1996 absolviert, allerdings nie abgeschlossen, weil ich nebenher schon selbständig gearbeitet habe, zuerst als Musiker in verschiedenen Bands, später immer mehr auch als Techniker. 2006 habe ich dann schließlich eine kleine Veranstaltungstechnik-Firma gegründet, 2018 bis 2020 noch mal die Schulbank gedrückt und bin nun "Meister für Veranstaltungstechnik".

    Ich lebe mit meiner großen Familie (vier Kinder) in einem lustigen Mietshaus in Leipzig-Leutzsch. Zum Musizieren komme ich nur noch selten. Manchmal singe ich bei kleinen Konzerten in der Kirche und helfe unseren Mädchen, wenn sie Klavier oder Bratsche üben.

Weitere Daten

  • Kontakt

    Matti Rabold
    Wahlbüro Brünner Straße 10
    04209 Leipzig
    Tel.: 0341 59 405 678

  • Über mich

    Ich bin kein Politprofi. Es ist alles unfertig, unvollständig, nicht perfekt. Wenn Sie sich unsicher sind, wenn Sie Fragen haben, bitte schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an. Ich will versuchen, jederzeit ein offenes Ohr für Ihre Anliegen zu haben.

    Ob mir dies immer gelingen wird, weiß ich noch nicht, aber ich bin auf Ihre Hinweise, Fragen, Informationen und vor allem Ihre Kritik angewiesen. Lassen Sie uns gute Gesprächskultur pflegen, offen und respektvoll kommunizieren. Dies ist die Art, wie wir in der "Basis" miteinander umgehen, und diese Kultur wollen wir auch in die Politik und Gesellschaft tragen.

  • Statement

    Eine starke BASIS ist das Fundament einer gesunden DEMOKRATIE.